Hätten sie damit gerechnet?

Eine gute Mathematik-Prüfung an einem zusätzlichen Nachmittag in der Schule brachte sie in die Landesrunde der Mathematik-Olympiade: Julian Eckstein (7b), Norbert Matus (8c) und Andreas Schmidt-Kessel (9e) durften an der Landesrunde dieses hochkarätigen Wettbewerbs teilnehmen… Und nach zwei weiteren vierstündigen, anspruchsvollen Klausuren der Landesrunde der Mathematik-Olympiade durften sich bei der digitalen Preisverleihung gleich zwei der drei Teilnehmer unserer Schule über einen Platz auf dem Treppchen freuen:

Julian Eckstein (7b) erhielt einen 2. Preis, Norbert Matus (8c) einen 3.Preis.

An der Landesrunde hatten etwas mehr als 200 bayerische SchülerInnen der 7. bis 12. Klassen teilgenommen… Also schon beachtlich, es erst einmal dorthin zu schaffen. Und (zumindest für FreundInnen der Statistik) noch beeindruckender ist es dann, dass von den drei Landesrunden-Teilnehmenden unserer Schule sogar zwei einen Preis erhalten haben. Herzlichen Glückwunsch!

An die Preisverleihung schloss sich für die Teilnehmenden noch ein digitales SchülerInnen-Treffen an – aber alles natürlich kein Vergleich zu einem Wettbewerb unter „normalen“ Bedingungen…

Weitere Informationen zu Wettbewerb und Preisträgern gibt es auf den Seiten der Mathematik-Olympiade Bayern MOBY.

„Nebenrechnung“: Julian Eckstein ist mit seinem 2. Preis unter den zwölf erfolgreichsten Teilnehmenden der Jahrgangsstufe 7 gelandet… und wird damit in das Programm „Jugend trainiert Mathematik“ aufgenommen. Eine tolle Fördermöglichkeit! - Mal sehen, wohin ihn dieses Programm noch „befördert“!

… in der gleichen Woche hat er übrigens mit zwei Mitforscherinnen beim Regionalwettbewerb „Schüler experimentieren“ auch noch den 2. Platz im Fachbereich Physik belegt! Alle Achtung!

Entwicklung und Umsetzung: Philipp Schmieder Medien – vanbittern