Eine Runde weiter!

Nach einer erfolgreichen 2. Runde zur Internationalen Biologie-Olymiade ging es im Februar eine ganze Woche in die Vollen: Vorbereitungs- und Crashkurse, Abendvorträge, schriftliche und sogar praktische Prüfungen... Eigentlich sollte die 3. Auswahlrunde zur IBO in Kiel stattfinden. Corona zwang jedoch die Teilnehmenden dazu, online von zu Hause aus zu arbeiten... bzw. die praktischen Arbeiten unter Aufsicht in der Schule zu erledigen. Vom GCE war immer noch Jason Berger aus der Q12 im Rennen:

Nach einer Einführung am Sonntag-Abend gab es am Montag Crash-Kurse zu verschiedenen neuen Themengebieten wie Biomathematik und Prüfungsformaten, die nicht unbedingt jedem der Teilnehmenden aus dem Schulalltag geläufig waren. Und schon am Dienstag musste Jason in der Schule 'ran: Drei Stunden praktische Zoologie-Prüfung unter Aufsicht seines Biologie-Lehrers und mit Materialien, Präparaten und Geräten, die er extra dafür von den Veranstaltern aus Kiel zugesandt bekommen hatte. Zügig ging's dann nach Hause, denn dort war am eigenen PC eine mehrstündige Bioinformatik-Klausur zu bearbeiten. Am Mittwoch ging - ebenfalls online - eine theoretische Biologie-Prüfung über die Bühne und am Donnerstag musste Jason noch einmal zu drei Stunden Botanik-Praxistest in der Schule antanzen. Abends gab es jeweils interessante Vorträge zu unterschiedlichsten (und teilweise auch exotischen Themen) der Biologie wie "Strukturbiologie von Polymerasen" oder "Biomedizin" und am Donnerstag eine "gemeinsames" Abendessen - was online alles so geht...

Und schon am Freitag wurde es spannend: Wer würden die auserwählten Zwölf sein, die in einer weiteren, letzten Auswahlrunde im Mai um die Plätze in der Nationalmannschaft für die Internationale Biologie-Olympiade im Sommer (hoffentlich) in Portugal kämpfen würden? ... Wir machen es kurz: Jason hat es geschafft und kam in die engere Auswahl bei "Deutschland sucht den Biologen-Nachwuchs"! Herzlichen Glückwunsch!

Viel Zeit zum Durchschnaufen hatte er an diesem Freitag aber nicht: Gleich mittags stand noch ein Jury-Gespräch beim Regionalwettbewerb "Jugend forscht" Oberfranken an... glücklicherweise online, so dass der "Reisestress" nicht zu groß werde konnte. Und das lief dann auch so erfolgreich, dass Jason dort den Regionalsieg holen konnte und damit Oberfranken beim Landeswettbewerb "Jugend forscht" vertreten darf. Aber das ist eine andere Geschichte...

Entwicklung und Umsetzung: Philipp Schmieder Medien – vanbittern