Klassenfahrten

„Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon."
(Aurelius Augustinus)

Ganz wichtig für das Kennenlernen sind natürlich die beiden Wandertage zu Beginn und am Ende des Schuljahres. Das Durchbrechen des gewohnten Unterrichtsrhythmus gibt Raum für Gespräche unter den Schülern aber auch zwischen Lehrern und Schülern. Bei keiner anderen Gelegenheit wird das so deutlich wie bei den Kennenlernfahrten der Fünftklässler nach Bamberg. Das Wohnen, Spielen in der Jugendherberge und natürlich auch die bewusst dafür konzipierten Programmpunkte schweißen zusammen. Freundschaften werden geknüpft, Gemeinschaft entsteht. Da die Fahrt jeweils im Juli, also am Ende des Schuljahres, stattfindet, ist die Atmosphäre umso gelöster; schulische Belange stehen hintan.

Im Laufe Eurer Schulkarriere eröffnen sich Euch viele weitere Möglichkeiten. Das GCE bietet eine Reihe von Austauschprogrammen und Fahrten an, so zum Beispiel den Skikurs in den siebten Klassen.

Entwicklung und Umsetzung: Philipp Schmieder Medien – vanbittern