Griechenlandaustausch 2012

Am 9. September brachen 16 Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen unter Leitung von OStR Hendler und OStR Lenk zum Gegenbesuch nach Griechenland auf, nachdem ihre griechischen Austauschpartner vom 22.6. bis 04.07.2012 Bayreuth besucht hatten. Zwar waren wir dem Lufthansa-Streik knapp entkommen, aber am Flughafen München zwangen uns technische Probleme nach längerer Wartezeit zu einem Flugzeugwechsel, so dass wir schließlich mit etwa zweistündiger Verspätung heil am Athener Flughafen landeten.

Am Montag, den 10. September, starteten wir nach einer kurzen Begrüßung in der DSA unser Besichtigungsprogramm mit dem Wahrzeichen Athens, der Akropolis.

Am Dienstag brachen wir zu unserer Rundreise auf. Nach einer kurzen Stippvisite im Kloster Hosios Lukas und an der Gedenkstätte des 1944 von SS-Schergen heimgesuchten Ortes Distomo gelangten wir nach Delphi, dem in einer malerischen Landschaft gelegenen Kultort des griechischen Gottes Apollon. Ein gemütliches Beisammensein aller deutschen Austauschteilnehmer zum Abendessen rundete den ersten Tag ab.

Tags darauf gelangten wir über die beeindruckende Brücke zwischen Rio und Antirio auf die Peloponnes, wo wir zunächst Olympia in der Landschaft Elis ansteuerten. Die voluminösen Überreste des Zeus-Tempels, eines der Sieben Weltwunder der Antike, standen dort ebenso auf unserem Programm wie der traditionelle Wettlauf im Stadion und der Besuch des Museums. Das große Hotel Antonios hatten wir samt Swimming-Pool allein für uns – auch in Olympia ließ die griechische Wirtschaftskrise grüßen.   

Der dritte Tag führte uns zunächst nach Mykene und am Abend nach Tolon, wo alle das Baden im Meer genossen. Am Freitag besichtigten wir das antike  Korinth am Fuße von Akrokorinth und das weltberühmte Theater von Epidauros sowie das dortige Asklepios-Heiligtum, ehe wir über den Isthmos von Korinth am Spätnachmittag nach Athen zurückkehrten.

>> zu Teil 2

Entwicklung und Umsetzung: Philipp Schmieder Medien – vanbittern