Dritter Bayerischer Kopfschmerztag - Information und Prävention

Samstag, 22. Juni 2013 - 13:00

Am Samstag, den 22. Juni findet auf dem Gelände des Bezirkskrankenhauses Bayreuth in der Mehrzweckhalle der 3. Bayerische Kopfschmerztag statt. Die Veranstaltung bietet ab 13.00 Uhr ein öffentliches Forum an.

Auf dem Kopfschmerztag werden ausgewiesene Kopfschmerzexperten über verschiedene Kopfschmerzformen berichten. Thematisiert werden u. a. der chronische Migräne- und Spannungskopfschmerz, die Gefahr eines Schmerzmittel-bedingten Dauerkopfschmerzes, der akute Kopfschmerz als Notfall, der Einfluss von Hormonen, Schwangerschaft und Wechseljahre auf den Kopfschmerz sowie die Besonderheiten des Kopfschmerzes bei Schulkindern und Jugendlichen.

Darüber hinaus wird auf die Möglichkeiten einer nicht-medikamentösen Kopfschmerztherapie mit Komplementärmedizin, Naturheilkunde und Akupunktur eingegangen werden, ebenso auf die möglichen Maßnahmen zur Verhinderung einer Schmerzchronifizierung. Die Experten stehen den Fragen der Betroffenen in einer Podiumsdiskussion Rede und Antwort. Patienten berichten über ihre Leidensgeschichten und die Mitglieder der verschiedenen Selbsthilfegruppen bringen ihre Erfahrungen und Hilfsangebote in die Diskussion ein. Besprochen werden hierbei u.a. die Selbstmedikation bei Kopfschmerzen, die modernen Methoden der Behandlung des Cluster-Kopfschmerzes, und der Kopfschmerz nach einem HWS-Schleudertrauma oder einem Schädel-Hirn-Trauma.

In diesem Rahmen wird um 15.20 Uhr in einem Referat von Frau Priv.-Doz. Dr. med. Stefanie Förderreuther aus München über Kopfschmerzen bei Schulkindern refereriert werden. Die Referentin wird auf die zunehmende Häufigkeit von Kopfschmerzen bei Schulkindern eingehen, die unterschiedlichen Kopfschmerzformen und insbesondere die Prävention einer Kopfschmerzmanifestierung bei Schulkindern und Jugendlichen thematisieren.

Für interessierte Eltern, Schüler oder Lehrer steht das komplette Programm der Veranstaltung zum Herunterladen zur Verfügung.

Entwicklung und Umsetzung: Philipp Schmieder Medien – vanbittern