VdF: ""Ich war im Gefängnis und ihr seid..." – Erfahrungen aus der Arbeit mit jugendlichen Strafgefangenen"

Montag, 30. Januar 2017 - 19:00

Erfahrungen aus der Arbeit mit jugendlichen Strafgefangenen

„Das ist die Mission der Kirche, einer Kirche, die heilt und pflegt. Ich habe in der Vergangenheit von der Kirche als einem Feldlazarett gesprochen. So ist es! Es gibt so viele Verletzte! Es gibt so viele Menschen, die der Pflege bedürfen! Das ist der Auftrag der Kirche: Pflegt die Wunden des Herzens, öffnet Gott die Tore, denn Er ist gut und vergibt alles, weil Gott ein zärtlicher Vater ist. Gott wartet immer auf uns!“

Papst Franziskus

Auf die zuzugehen, die an den Ränder der Gesellschaft stehen, das ist – so Papst Franziskus – der Auftrag der Kirche. Selten wird er so radikal umgesetzt wie in der Gefangenenseelsorge. Dort, wo andere wegsehen und wegsperren, heilend und pflegend zu wirken ist nicht immer einfach. Die Kluft zwischen den Forderungen der Gesellschaft und der Sorge um den einzelnen Menschen ist im Gefängnis besonders groß. Diese Spannung auszuhalten ist nicht leicht. Hans Lyer, Seelsorger in der JVA Ebrach, berichtet von seinen Erfahrungen aus der Arbeit mit jugendlichen Strafgefangenen.

Der Vortrag findet um 19 Uhr im Megaron statt, der Eintritt ist wie immer frei.

Entwicklung und Umsetzung: Philipp Schmieder Medien – vanbittern